Schülerbücherei

Einsteins Bücheroase 

 

Die Schülerbücherei der Albert-Einstein-Schule wurde neu ausgerichtet und mit vielen neuen Büchern  ausgestattet.

Im Folgenden wird erläutert, welche Prinzipien unsere Arbeit kennzeichnet. Bislang wurde zur Kennzeichnung und Inventarisierung der Bücher ein System benutzt,  wie es für öffentliche Bibliotheken üblich ist. Als Hilfsmittel hierfür gibt es ein dickes Handbuch,  aus dem man das jeweilige Kürzel für jedes Buch heraussuchen kann. Dies war uns  zu umständlich, zum einen, weil wir nicht stundenlang mit dem Herumblättern in  einem Buch verbringen wollten, zum anderen ist diese Kennzeichnung für die  Schüler ziemlich unverständlich, denn wer weiß schon, dass "Pg" für  Romane deutschsprachiger Autoren oder "Eg" für Geschichte des Altertums  steht. Bei diesem System müssen die Regale mit vielen Erläuterungen beschriftet  werden, was für alle ziemlich unübersichtlich wird und natürlich kommen auch  die wirklich schönen Regale nicht besonders zur Geltung.


Wir, das neue Team in Einsteins Bücheroase, überlegten nun, wie es besser geht.  Wir bestimmten erst einmal die Kategorien, nach denen wir die Bücher sortieren und wiesen jeder Kategorie eine Farbe zu. So kamen wir auf:

rot  Belletristik
gelb  Geschichte
grün   Naturwissenschaften
blau   Geographie
orange   Nachschlagen und Wissen
hellgrün   Philosophie
hellblau   Literatur
lila   Religion
apricot   Politik
rosa   Hobby
hellgelb   Musik und Theater
türkis   fremdsprachliche Literatur
hellbraun   Kunst

 

Alle Bücher bekommen nun auf dem Buchrücken eine Markierung der jeweils zugewiesenen Farbe.  Auf dieser wird die Kategorie und bei einigen Kategorien eine Unterkategorie vermerkt.

Die rote Kategorie "Belletristik" haben wir unterteilt in

- Romane (diese werden nach Autoren sortiert ins Regal geordnet)
- Erzählungen
- Märchen und Sagen
- Biographien
- Weihnachten

Eine Besonderheit haben wir uns noch bei den Romanen einfallen lassen. Damit die Schüler bei einem Buch selbständig erkennen können, ob sie ein  Buch interessiert oder nicht, enthalten die roten Rückenschilder:

- ein Stichwort zum Inhalt (z.B. Krimi, Fantasy, Historisch, Abenteuer, Leben, Liebe, ...);

- eine Altersempfehlung (ab 10 Jahre; ab 12 Jahre; ab 14 Jahre);

- die ersten 4 Buchstaben des Autors.

Neue Bücher, die von uns erfasst und markiert wurden, werden ein paar Wochen für die Schüler  gut sichtbar ausgestellt, bevor diese ins Regal gestellt werden. 

Um die Schüler auch einmal an andere Bücher heranzuführen, haben wir einen Thementisch  eingeführt. Zu einem Thema werden Bücher herausgesucht und auf einem Tisch präsentiert,  dies können neben Romanen auch Sachbücher sein, oft versuchen wir auch ein wenig passende  Dekoration hinzuzufügen. Am meisten Anklang fand bisher der Tisch im Dezember
2009, zu dem Thema "Liebe". Gerne können uns die Schüler und Lehrer auch Ideen für einen künftigen Thementisch liefern. 
Eine weitere Neuerung ist unsere Jahreszeitenecke. Ein paar Zweige auf der Fensterbank  werden der Jahreszeit entsprechend geschmückt, und mit ein paar Büchern ergänzt.  In der Faschingszeit hängen ein paar Masken an den Zweigen, darunter finden die Schüler Bücher mit Schmink- und Verkleidungstipps.