Musik


Das Fach Musik

Der Musikunterricht an der Albert-Einstein-Schule soll den Schülerinnen und Schülern einen tieferen Zugang zu Musik eröffnen und ihnen verschiedene Möglichkeiten der Auseinandersetzung mit Musik aufzeigen. Das beinhaltet sowohl das Instrumentalspiel, als auch das Singen, die Bewegung zu Musik, das Hören von Musik, das Sprechen über Musik oder das Malen zur Musik.

Für das Instrumentalspiel stehen neben verschiedenen Orff- und Perkussionsinstrumenten auch Instrumente aus dem Bereich der Rockmusik wie z. B. Schlagzeug, E-Bass, E-Gitarre und Keyboards zur Verfügung. Über das Instrumentalspiel wird bei den Jugendlichen nicht nur das Interesse am eigenen Musizieren geweckt, sondern es dient auch der Förderung der Konzentrationsfähigkeit und der Festigung des Gruppengefühls.

Im Musikunterricht werden aber nicht nur fachspezifische Inhalte vermittelt, sondern auch fächerübergreifende Aspekte behandelt. Die Schüler und Schülerinnen erhalten bei der Beschäftigung mit anderen Musikstilen bspw. einen Einblick in das Leben anderer Kulturen oder stellen eine Verbindung zum Deutsch- oder Englischunterricht her, wenn sie Texte von Popsongs untersuchen.

Über den Musikunterricht hinaus haben die Schüler und Schülerinnen der Albert-Einstein-Schule die Möglichkeit ihr musikalisches Interesse innerhalb des Nachmittagsangebots der Schule zu vertiefen. In Aufführungen haben die Jugendlichen außerdem die Möglichkeit ihr Können bei verschiedenen Festen und Aktivitäten der Schulgemeinde zu präsentieren.

 

Musischer Nachmittag (MuNa)

Alle Kinder des Jahrgangs 5 beteiligen sich an einem musischen Nachmittag, der immer montags mit einer Doppelstunde von 13:45 Uhr bis 15:15 Uhr stattfindet. Je nach Vorliebe und Neigung der Kinder werden hier eine Instrumental-, Gesangs-, Tanz- und eine Theatergruppe angeboten. Am Ende des Schuljahres findet immer eine MuNa-Vorstellung statt, in der die Beiträge der einzelnen Gruppen zu einem kleinen Theaterstück zusammengesetzt werden. 

 


Schulchor

Der Schulchor der Albert-Einstein-Schule ist offen für die Jahrgänge 6 bis 10 und steht unter der Leitung von Herrn Martiné. Jungen und Mädchen sind gleichermaßen willkommen und auch einige Lehrer singen mit. Bestimmte Voraussetzungen oder ein Vorsingen gibt es nicht, sondern jede Stimme wird integriert und individuell gefördert. Dafür gibt es am Anfang jeder Probe ein Einsingen, um einen gemeinsamen Chorklang zu formen, die Gesangstechnik zu verbessern und die Gesunderhaltung des Stimmapparates sicherzustellen. Nicht selten spürt man schon nach wenigen Proben, dass viel mehr in der eigenen Stimme steckt, als man gedacht hätte.

Das Programm ist bunt gemischt und enthält aktuelle Chart-Hits, Evergreens, Weihnachtslieder oder auch mal selbstgetextete Songs von Mitsängern oder Mitsängerinnen.

Der Chor tritt regelmäßig bei Veranstaltungen der Schule auf, z.B. beim Abschlussfest der Jahrgänge 9 und 10 oder beim Weihnachtsbasar. Die Proben finden donnerstags von 13:45 Uhr bis 15:15 Uhr in der Aula statt. Neue Mitsänger und Mitsängerinnen sind immer in den ersten drei Wochen eines Schulhalbjahres willkommen.

 

Wahlpflichtkurs Vocal Coaching

Für die Schüler und Schülerinnen der 10. Klassen besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts ausführlich mit der eigenen Gesangstimme zu beschäftigen. In drei Schulstunden pro Woche verbessern sie ihre Gesangstechnik (Tonumfang, Lautstärke, Atmung, Haltung, etc.) und proben mehrstimmige Songs mit oder ohne Klavierbegleitung. Vocal Coaching fördert die Kursteilnehmer aber auch weit über die fachlichen Inhalte hinaus: Die Jugendlichen arbeiten beim Bühnentraining auch an ihrer Sprechstimme und am selbstbewussten Auftreten und erlangen so mehr persönliche Präsenz, die sie bspw. bei Bewerbungsgesprächen einsetzen können. Innerhalb des Kurses lernen die Schüler und Schülerinnen außerdem, wertschätzendes und konstruktives Feedback zu geben und Kritik anzunehmen. Die Früchte dieser musikalischen und persönlichen Auseinandersetzung zeigen die Schüler und Schülerinnen mit einem Auftritt beim eigenen Abschlussfest.